• Bild Bachlauf

    welle gruen Ökologische Aufwertung der Anger

    im Bereich des Cromford-Wehrs, der Cromford-Wiesen und im Poensgen-Park

    KW Mettmann

    Baubeginn Oktober 2023
    Geplante Fertigstellung       
    Ende Juni 2024
    Investitionssumme 547.000€
    Förderung

    Ministerium für Umwelt, Naturschutz und Verkehr des Landes Nordrhein- Westfalen

    Ziel der Maßnahme

    Wiederherstellung der ökologischen Durchgängigkeit am Wehr Cromford in Ratingen. Der Gewässerausbau sieht eine Umgehung des historischen Wehrs vor, um die Anger an dieser Stelle einerseits durchgängig zu gestalten, anderseits das Wehr aus denkmalschutzrechtlichen Gründen zu erhalten.

    Strukturverbessernde Maßnahme eines direkt in Fließrichtung unterhalb gelegenen 450 Meter langen umzugestaltenden Abschnitt im Bereich des Poensgen-Parks. Hier werden strukturverbessernde Arbeiten im Gerinne durchgeführt und Uferrandstreifen hergestellt, Böschungen abgeflacht und Sohlanpassungen zur Optimierung der ökologischen Durchgängigkeit vorgenommen. Planrechtlich wurde dieser Maßnahme als Gewässerunterhaltungsmaßnahme zugestimmt.

    Kurzbeschreibung der Maßnahme

    Der Bergisch-Rheinische Wasserverband (BRW) führt ab 2. Oktober 2023 an der Anger Gewässerbaumaßnahmen durch.

    Die Maßnahmen werden räumlich in zwei Abschnitte aufgeteilt:

    1. Gewässerausbau im Bereich Wehr Cromford Abschnitt km 16,550 bis 16,750

    Zur Schaffung der ökologischen Durchgängigkeit der Anger am Wehr Cromford wird ein mehr als 120 Meter langes Umgehungsgerinne (ein parallel verlaufender zusätzlicher Gewässerlauf) hergestellt. Das denkmalgeschützte Stauwehr bleibt dabei erhalten, hierüber wird nur noch ein kleiner Teil des Wassers fließen.  Der größte Teil des Wassers wird zukünftig über das Umgehungsgerinne geleitet, das zur Überwindung des Höhenunterschiedes von etwas über einem Meter mit einer Sohlgleite ausgestattet wird.

    2. Gewässerunterhaltung im Poensgen-Park Abschnitt km 16,100 bis 16,550

    Weitere Maßnahmen zur Gewässerentwicklung werden im anschließenden Gewässerabschnitt auf einer Länge von 450 Metern durchgeführt. Im Bereich der Cromford-Wiesen wird das rechtsseitige Ufer abgeflacht und die Anger durch strukturverbessernde Maßnahmen wie Sohlanpassungen und den Einbau von Totholz aufgewertet. Im Poensgen-Park soll ein Uferstreifen angelegt und das Gewässer ebenfalls strukturell verbessert werden.

    Die erforderlichen Rodungsarbeiten werden in der Vegetationspause ab Anfang Oktober ausgeführt. Die eigentlichen Baumaßnahmen schließen sich zeitlich an und werden voraussichtlich bis zum Frühjahr 2024 abgeschlossen sein. Ab August dieses Jahres wurden bereits Maßnahmen zum Schutz von Amphibien begonnen. Das zukünftige Baufeld ist mit einem Zaun umschlossen, damit keine Amphibien in den Bereich der Baumaßnahme gelangen und dort zu Schaden kommen könnten.

    sohlgleite

    fertiggestellte Sohlgleite